Städtetrips, Kurzurlaub
[ Europa ][ Home ][ Service ][ Sonstiges ]

7 Fehler, die man bei Städtetrips immer wieder macht

Amsterdam, Paris oder London? Städtetrips sind eine tolle Möglichkeit, aus der gewohnten Umgebung auszubrechen und mal etwas Neues zu sehen. Und obwohl die Kurzurlaube so beliebt sind, machen  diese 7 Fehler alle immer wieder…

Jetzt Fan von Billigflieger auf Facebook werden!

Städtetrips, Kurzurlaub

  1. Zu viel einpacken!

    Es fängt schon zu Hause mit den Fehlern an: Niemand braucht für Städtetrips am Wochenende drei paar Schuhe und fünf verschiedene T-Shirts. Ein Klamotten-Set pro Tag plus ein paar bequeme, neutrale Schuhe und eine Jacke reichen völlig. So ist der Koffer auch leichter und man ist nicht schon bei der Hinreise genervt von dem schweren Gepäck. Außerdem soll ja eventuell noch ein Urlaubsandenken aus der kleinen Boutique in der Einkaufsmeile einen Platz im Koffer finden..

  2. Zu viel auf der Agenda zu haben!  

    Jetzt bin ich schonmal in Paris, jetzt muss ich auch ins Louvre – wer schon so anfängt, kann nicht gewinnen. Auf Städtetrips gilt: Alles kann, nichts muss! Denn wer mehr Lust hat, den Tag im Café zu vertrödeln und dem Treiben auf den Straßen zuzuschauen, der soll das machen! Gehetzt alle Sehenswürdigkeiten abzuklappern, macht den meisten Urlaubern keinen Spaß. Und so lernt man die Stadt ja auch nicht wirklich kennen. Lasst euch im Urlaub treiben und tut das worauf ihr Lust habt –  auch wenn das im Stadtpark auf der Wiese liegen ist.

    Städtetrip, Kurzurlaub

  3. Zu viele Fotos zu machen!

    Hat man doch Lust auf Sightseeing gilt: Anschauen, richtig anschauen! Und das bedeutet nicht durch die Fotolinse. Ein paar schöne Erinnerungsfotos sind immer toll, aber häufig verliert man sich im Knipsen und guckt sich die Sehenswürdigkeit gar nicht mehr richtig an. Denn 1000 Fotos zu Hause zu haben und nicht zu wissen, was drauf ist, bringt leider auch herzlich wenig. Lieber nur 5 machen und dafür wissen, was es ist.

  4. Zu viele Sachen kaufen, die es auch zu Hause gibt!

    In Zeiten der Globalisierung und der Kofferwaage bei Billigairlines lohnt es nicht, im Urlaub zu H&M zu gehen und dort zu kaufen, was man auch zu Hause bekommt. Soll es ein neues Sommerkleid werden, lieber in einen der süßen, kleinen Läden im Urlaubsort gehen. Beim Tragen in der Heimat kommt noch viel eher das Fernweh auf und man kann sicher sein, dass niemand anderes damit rumläuft.

    Städtetrip, Kurzurlaub

  5. Zu lange nach einem Restaurant suchen!

    Jeder hat schon einmal in einem fremden Ort gefühlte Stunden damit zugebracht, nach einem guten Restaurant zu suchen und ist dann doch irgendwo bei McDonalds & Co. gelandet. Tipp: Geht nicht auf die Suche! Holt euch lieber vor Reisebeginn Tipps von Freunden oder aus einem Stadtführer, wo man gut essen kann und bleibt dann auch bei dem Plan. Denn hungrig zu suchen, führt meist zu Unmut.

  6. Zu lange abends weggehen!

    Und was machen wir dann abends? – DIE obligatorische Frage nach einem langen Tag. Doch durch die vielen, neuen Eindrücke und dem stundenlangen Rumgelaufe ist man meistens etwas kaputter, als man sich eingestehen will. Und auch wenn dann jemand mit der Party des Jahres um die Ecke kommt: Geh schlafen, wenn dein Körper nach dem Bett schreit. Denn kaputt auf der Tanzfläche rumstehen und die Müdigkeit versuchen wegzutrinken, macht nicht glücklich.

  7. Zu viele Kompromisse eingehen!

    Mit dem Partner schöne Städtetrips über’s Wochenende planen und einfach mal die Zweisamkeit genießen. Doch dann schreibt eine Freundin und bietet an, dass man bei ihr übernachten können. Und schon fängt die Gedankenmacherei an: Bei einer Freundin wäre nicht so schön, aber man kann auf’s Hotel verzichten, ist billiger, aber sie hat ja noch zwei Kinder…und so weiter und so fort. Lass es! Wenn es schon so anfängt, dann lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und wirklich den Urlaub haben, den man will. Denn eine Reise voller Kompromisse, macht einfach keinen Spaß.

Und die Moral von der Geschicht: Mach bei einem Städtetrip, das worauf Du wirklich Lust habt und nicht das, was ein Vorzeige-Touri machen sollte. Okay? Dann los:
Flüge nach zum Beispiel Paris gibt es schon ab 41 Euro.

Tags: , , , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.