Blind Booking
[ Clever buchen ][ Flugdeals ][ Home ][ Service: Tipps & Tricks ][ Sonstiges ]

Blind Booking – Wohin geht’s denn heute?

Ganz neu ist es nicht, aber sicherlich gibt es viele, die es noch nicht ausprobiert haben. Vor allem für Überraschungsliebhaber und Abenteuerlustige ist die Idee von Germanwings eine willkommene Abwechslung zum traditionellen Urlaub. Das spannende beim Blind Booking: man erfährt man erst nach der Buchung wohin die Reise geht.

Wo soll es denn zum nächsten Wochenend-Trip hingehen? Warum nicht mal zurücklehnen, gar keine Gedanken darüber machen, sondern andere machen lassen? Oder man kann sich nicht entscheiden, weil es einfach zu viele tolle Destinationen gibt, die man bisher noch nicht besucht hat. Lasst euch beim Blind Booking einfach mal überraschen..

Blind Booking

Blind Booking – so geht’s

Zuerst überlegt ihr euch wann ihr reisen möchtet indem ihr ein Hin- und Rückflugdatum und den Abflughafen wählt. Anschließende stehen euch sieben verschiedene Rubriken zur Auswahl:

  • Gay-friendly
  • Kultur
  • Metropole
  • Natur
  • Party
  • Shopping
  • Sonne & Strand oder
  • Wandern

Mehrere Urlaubsdestinationen werden nach ihren Merkmalen den verschiedenen Rubriken zugeordnet, und ihr könnt einsehen welche Destinationen es werden könnte. Wer nicht alles dem Zufall überlassen möchte, der kann für 5 Euro pro Person eine der aufgezählten Städte aus den Rubriken ausschließen. Das ist super, falls ihr in einer der Städte schon wart und nicht noch einmal hinfliegen möchtet. Es müssen jedoch mindestens drei Ziele in der Auswahl verbleiben.

Erst nachdem alle Eingaben ausgefüllt sind, der Vorgang bestätigt und die Buchung abgeschlossen ist, erfährt man, wohin es geht. In diesem letzten Schritt bekommt man dann auch alle finalen Infos wie zum Beispiel zu Flugzeiten und Ankunftszeit. Die Flüge kosten je nach Rubrik 33-50€ pro Flug, sodass man für 66-100€ einen schönen Wochenendtrip planen kann.

Inzwischen gibt es sogar noch andere Anbieter, die sich an dem Konzept des Blind Booking’s orientieren, so kann man unter anderem ein ‚Secret Hotel‘ buchen, oder sogar einen kompletten Trip, ohne genau zu wissen wo es hingeht. Auch hier erfährt man erst nach Abschluss der Buchung den Namen und die genaue Adresse des Hotels und alle Einzelheiten zum Trip.

Und, seid ihr auch Neugierig einmal Blind Booking auszuprobieren?

Tags: , , , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.