palawan
[ Asien ][ Home ][ Reiseziele ]

Palawan: Paradies der Philippinen

Paradiesisch schön! Treffender kann man das besondere Fleckchen Erde auf den Philippinen nicht beschreiben. Wer den Langstreckenflug auf sich nimmt, wird mit einer Strand-Kulisse belohnt, die er nie wieder vergessen wird!

Die Insel Cadlao vor El Nido
Die Insel Cadlao vor El Nido

Provinz Palawan

400 km lang ist die größte Insel der Provinz Palawan, davon sind viele Kilometer Küstenabschnitte. Noch dazu herrscht eine Jahresdurchschnittstemperatur von 27,4 ° C. Keine Frage, Palawan-Reisende kommen vor allem auf die Insel, um  dem Alltag zu entfliehen, Sonne zu tanken und an feinen Sandstränden mit einem fruchtigen Getränk in der Hand von Palmwedeln gekitzelt zu werden. Gründe für diese entspannende Auszeit gibt es viele: Ein Strand ist schöner als der andere. Und immer wieder entdeckt man sogar von der Hängematte aus Delfine, Schildkröten und fliegende Fische. Von der Honda Bay, die direkt an der Hauptstadt Puerto Princesa liegt, könnt ihr mit einem kleinen Boot kleine Inseln der Bucht besuchen und dort Tauchen gehen. Sobald ihr euer Schnorchel-Equipment angelegt habt, springt ihr ins kristallklare Meer und werdet von einer beeindruckenden Unterwasserwelt verzaubert.

El Nido, Philippinen
El Nido, Philippinen

El Nido, Palawan

Ebenfalls eine tolle Sehenswürdigkeit Palawans ist der Underground River, der östlich des Ortes Sabang liegt. Der Fluss ist mit seiner Länge von  8 km der größte unterirdische Höhlen-Fluss. Leiht euch ein kleines Paddelboot, mit dem ihr das Weltnaturerbe auf eigene Faust erkunden könnt. Auch im Norden in der Nähe des Ortes El Nido, lohnt sich eine Bootstour allemal. Hier könnt ihr verschiedene Routen zu entsprechenden Insel-Archipelen buchen und euch zu traumhaften Orten entführen lassen. Die über 40 Fels-Inseln haben insgesamt 200 paradiesische Strände mit riesigen Palmen und atemberaubenden Lagunen zu bieten.

Sonnenuntergang in Port Barton
Sonnenuntergang in Port Barton

Port Barton, Palawan

Wer schon mal in Palawan ist, plant am besten auch einen Besuch in dem kleinen Dorf Port Barton ein. Der Nordwesten der Insel ist bei Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen für seine Ruhe und Unberührtheit beliebt. Hier lassen sich abends auch wunderschöne Sonnenuntergänge bewundern. Port Barton ist der Kontrast zur Hauptstadt Puerto Princesa, die über 200.000 Einwohner zählt. Hier finden Märkte statt, es werden Shoppingmöglichkeiten geboten und überhaupt ist hier viel mehr Trubel, als in den restlichen Gegenden Palawans. Schon für umgerechnet fünf Euro kann man hier am All-You-Can-Eat-Buffet teilnehmen. Die leckeren einheimischen Gerichte darf man sich nicht entgehen lassen, schließlich wird 31 % der Landfläche für den Anbau von Reis, Mais, Bananen oder Erdnüsse genutzt. Man muss also keine Bedenken haben, in Palawan bis auf das Hotel und den Strand gar nichts sehen zu können. Im Gegenteil: Die Insel ist so groß, dass ihr innerhalb eines Urlaubs vermutlich gar nicht alle Gegenden erkunden könnt. Somit beste Voraussetzungen für einen erneuten Besuch in Palawan!

Wer jetzt auch Lust auf Palawan bekommen hat, findet hier günstige Flüge auf die Philippinen.

Tags: ,

Send a Comment

Your email address will not be published.