http://www.lecker.de/apfel-crumble-3583.html
[ Home ][ Rezept des Monats ]

Rezept des Monats: Traditionelle britische Wintergerichte

Die britische Küche hat den Ruf langweilig und einfallslos zu sein. Doch sie hat viel mehr zu bieten als nur Fish & Chips! Die Vielfalt reicht von Traditionsgerichten aus der Landhausküche bis hin zu Gerichten mit asiatischen, indischen oder afrikanischen Einflüssen. Ein klassisches Beispiel ist das indische „Chicken Tikka Masala“. Es lohnt sich aber definitiv, unbekannte Spezialitäten wie den Sonntagsbraten „Sunday Roast“ zu probieren!

Zur Winterzeit, wenn es draußen kalt und dunkel ist, kommt ein warmes deftiges Essen wie gelegen. Köstlich ist das irische Gericht „Shepherd’s Pie“, für das traditionell Lamm verwendet wird. Die Variante mit Fisch nennt sich übrigens „Fisherman’s Pie“.

Shepherd’s Pie mit Gulasch

Rezept des Monats: Traditionelle britische Wintergerichte

Dieses super Rezept haben wir auf Lecker.de gefunden:

Für vier Personen benötigst ihr

  • 3  Zwiebeln 
  • 1,2 kg Süßkartoffeln 
  • 1 kg gemischtes Gulasch 
  • 3 EL Olivenöl 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Edelsüßpaprika 
  • Muskat 
  • 2 EL Tomatenmark 
  • 2  Möhren 
  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln 
  • 300 ml Milch 
  • 50 g weiche Butter 
  • 5 Stiel(e) Oregano 
  • 2 EL Speisestärke

#1 Zwiebeln schälen und würfeln. Süßkartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Fleisch trocken tupfen.

# 2 Öl in einem Schmortopf erhitzen. Fleisch darin portionsweise rundherum kräftig braun an­braten. Zwiebeln und ca. die Hälfte Süßkartoffeln kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und ­Paprika kräftig würzen.

#3 Tomatenmark zufügen und kurz anschwitzen. Mit 1 l Wasser ab­löschen, aufkochen. Zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 1 1⁄2 Stunden schmoren.

#4 Inzwischen Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Möhren, Kartoffeln und übrige Süßkartoffeln in kochendem Salzwasser zugedeckt ca. 25 Minuten garen.

# 5 Kartoffel-Möhren-Mix abgießen. Milch und Butter zufügen und alles mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

# 6 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Oregano waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Stärke und 4 EL Wasser glatt rühren. Ins Gulasch rühren und ca. 1 Minute köcheln.

# 7 Mit Salz, Pfeffer und ca. 2⁄3 Oregano abschmecken.

# 8 Die Hälfte vom Kartoffel-Möhren-Stampf in eine ofenfeste Form geben. Darauf die Hälfte Gulasch verteilen. Rest Stampf und Gulasch darüber einschichten. Im heißen Ofen 15–20 Minuten backen. Pie aus dem Ofen nehmen und mit restlichem Oregano bestreuen. 

Zum Nachtisch: Apple Crumble

http://www.lecker.de/apfel-crumble-3583.html

Auf Lecker.de gibt es dieses köstliche Rezept:

Für 12 Stücke benötigt ihr

  • 400 g Mehl  
  • 200 g Zucker  
  • 225 g kalte Butter  
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise Salz  
  • 1 Ei (Größe M) 
  • 100 g Haselnuss Krokant  
  • 2 EL gemahlene Haselnusskerne  
  • 800 g Äpfel (z. B. Boskop) 
  • 1 TL Puderzucker  
  • Minzblättchen 
  • Fett 
  • Alufolie

#1 Mehl, Zucker, Butter in Flöckchen, Vanillin-Zucker, Salz, Ei und Krokant in eine große Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Anschließend mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

#2 Eine Tarteform (26 cm Ø) fetten. Hälfte der Streusel einfüllen und als Boden in die Form drücken. Haselnüsse auf den Boden streuen.

#3 Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Viertel in Spalten schneiden. Äpfel gleichmäßig auf den Boden verteilen. Restliche Streusel auf die Äpfel geben.

#4 Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten auf unterer Schiene backen. Eventuell ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie zudecken.

#5 Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Mit Minzblättchen verzieren. Dazu schmeckt Vanille-Eis mit Krokant bestreut.

 

Guten Appetit! Wenn ihr Lust bekommen habt, die Köstlichkeiten in Großbritannien zu probieren, haben wir hier die passenden Flüge für euch.

 

Tags: , , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.