Kommt mit auf einen spektakulären Roadtrip auf der Adria Magistrale
[ Europa ][ Home ][ Reiseziele ]

Kommt mit auf einen spektakulären Roadtrip auf der Adria Magistrale

In schwindelerregender Höhe schmiegt sich die Adria Magistrale eng an die steil abfallenden Felsen. Zu Recht zählt die kurvenreiche 1200 km lange Küstenstraße zu einer der schönsten aber auch gefährlichsten Europas. An der kroatischen und montenegrinischen Küste gelegen, eröffnet sie euch auf der einen Seite traumhafte Ausblicke auf das blaue Meer mit seinen zahlreichen Inseln und auf der anderen Seite auf eine wilde Berglandschaft.

Adria Magistrale: blaues Meer und bizarre Felsen

Ein guter Ausgangspunkt für euren Roadtrip ist die hübsche Hafenstadt Rijeka. Von hier aus geht es zunächst entlang der Kvarner Bucht vorbei an der eindrucksvollen Inselwelt Kroatiens. Ein Highlight der Strecke sind die 16 Plitvicer Seen, die wie auf einer Perlenkette aufgefädelt nebeneinanderliegen und durch mehrere Wasserfälle miteinander verbunden sind. In dieser besonderen Kulisse wurden schon zahlreiche Western-Filme gedreht.

Nach 40 Kilometern entlang der Magistrale erreicht ihr das Fischerdorf Jablanac, von dem aus euch Fähren auf die Insel Rab bringen. Dort lockt der Planinarski Dom mit einer malerischen Aussicht. Naturbegeisterte sollten auf dem Weg nach Zadar einen Stopp im Nationalpark Paklenica einlegen. Eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt tummelt sich hier zwischen beeindruckenden Schluchten.

Kommt mit auf einen spektakulären Roadtrip auf der Adria Magistrale

Die Stadt Zadar ist ein absolutes Muss auf eurer Rundreise! Die Altstadt ist einfach phänomenal und strotzt nur so vor kulturellen Angeboten. Außerdem kommen Wassersportler hier ganz auf ihre Kosten. Wie wäre es mit einem Segeltörn zu einem der Inseln?

Wasserfälle im Urwald

Knappe 25 Kilometer hinter Zadar winkt der Ort Primošten mit seiner altertümlichen Innenstadt. Entlang der Adria Magistrale geht es immer weiter Richtung Süden nach Pakostane und den gleichnamigen Nationalpark mit dem See Vransko Jezero.

Schließlich erreicht ihr die Stadt Sibenik mit ihren venezianischen Bauten und engen pittoresken Gassen, von der aus sich ein Abstecher zu den imposanten Krka-Wasserfällen lohnt. Man fühlt sich dort wie im Urwald im Amazonas. Ein landschaftliches Highlight erwartet euch in der Gegend um die Stadt Trogir herum, die auf einer kleinen Insel liegt.

Kommt mit auf einen spektakulären Roadtrip auf der Adria Magistrale

Noch weiter südlich geht es nach Split, dessen Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Besonders beeindruckend ist der prächtige Diokletianspalast aus römischen Zeit. Von hier aus bringen euch Fähren zu den vorgelagerten Inseln Brac, Solta, Vis, Hvar und Korcula.

Fjorde in Montenegro bestaunen

Hinter Split beginnt die sogenannte Makarska Riviera, die ein beliebtes Urlaubsziel darstellen. Dementsprechend trifft man dort auf sehr viele Touristen. Die Stadt Neum ist ein Zeugnis der absurden Grenzziehungen aus früheren Zeiten. Ein kurzer Küstenstreifen gehört zu Bosnien-Herzegowina, weshalb ihr auf nur wenigen Kilometern gleich zwei Grenzkontrollen passieren müsst. Seid also in der Hochsaison auf längere Wartezeiten gefasst!

Kommt mit auf einen spektakulären Roadtrip auf der Adria Magistrale

Wenn ihr die Grenzen passiert habt, werdet ihr mit dem schönen Dubrovnik belohnt. Ein Spaziergang durch die berühmte Altstadt ist fast schon ein Muss genauso wie die Besichtigung der alten Festung. Über Cavtat geht es schließlich weiter nach Montenegro, in das „Land der Schwarzen Berge“. Dort wartet in der Bucht von Kotor der größte Fjord Europas außerhalb Skandinaviens auf euch. Von Tivat aus könnt ihr dann den Heimflug antreten.

Tags: , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.