Koffer, Kamera, reisen
[ Home ][ Service: Tipps & Tricks ][ Sonstiges ]

Ohne Quetschen: Koffer packen leicht gemacht

Koffer packen ist eine heikle Angelegenheit: entweder zu voll, zu leer oder zu chaotisch, und das wichtigste hat man garantiert vergessen. Auf dem Hinflug klappt das Schließen des Koffers noch irgendwie, aber beim Rückflug geht nichts ohne mehrere helfende Hände und Füße. Damit ihr diesen Stress demnächst nicht mehr habt, präsentieren wir euch ein paar tolle Tipps!

koffer packen
Travel vintage suitcase is alone on a beach

Koffer packen Step 1: Planung

Schreibt im Vorfeld auf, was ihr unbedingt in den Urlaub mitnehmen müsst. Haltet euch wirklich an das Wesentliche wie Unterwäsche, Socken, Schlafanzug, Badebekleidung etc. Anhand dieser Checkliste arbeitet ihr die wichtigsten Dinge ab und lauft nicht Gefahr, Unnötiges mit in den Urlaub zu nehmen. Damit ihr auch tatsächlich nicht zu viel einpackt, solltet ihr die Kleidungsstücke schon vorher heraussuchen, die ihr mitnehmen wollt. Wählt insbesondere solche aus, die sich gut kombinieren lassen, sodass ihr auch hier Platz sparen könnt im Koffer. Anschließend breitet ihr alle Sachen auf dem Boden aus und könnt somit überblicken, ob ihr vielleicht etwas vergessen habt oder doppelt mitgenommen wird.

Koffer packen leicht gemacht

Koffer packen Step 2: geschickte Aufteilung

Jetzt trennt ihr zwischen Handgepäck und Urlaubs-Koffer: Ins Handgepäck packt ihr am besten alle eure Unterlagen, elektronische Geräte wie Handy, Kamera und Ladekabel, Portemonnaie sowie Unterhaltung für den Flug. In den Koffer kommt der Rest der Dinge wie Kleidung und Schuhe sowie Wasch- und Beauty-Artikel. Wenn ihr euch nun ans Packen macht, geht möglichst sinnvoll vor: Legt zunächst großflächige Teile wie Jacken und Pullover in den Koffer, anschließend füllt ihr die Lücken mit kleineren Dingen wie Unterwäsche, Socken und Hosen. Wenn ihr eure Hosen straff zusammenrollt, spart ihr so viel mehr Platz, als wenn ihr sie einmal gefaltet in den Koffer legt. Alternativ könnt ihr euch auch für Vakuum-Beutel entscheiden, in die ihr einfach die Dinge legt, die nicht knittern können (Socken sind super) und saugt anschließend die Luft aus dem Beutel – und zack, werden sie schön klein. Den Dingen, die ohne Falten am Urlaubsort ankommen sollten, könnt ihr ruhig etwas Platz einräumen, wie etwa hinter dem Netz unter der Koffer-Oberseite. Wenn ihr diese Tipps  befolgt, solltet ihr euch eine Frage nie wieder stellen: „Wozu habe ich das eigentlich mitgenommen?“ 😉

 

Tags:

3 Comments

  1. Seite und tema Kofferpacken ist auf Deutsch scheise!!!!!
    Will wissen wie groß und schwer das Handgpäcksei darf ??????????????

Send a Comment

Your email address will not be published.