Rezept des Monats: Thailändische Spezialitäten
[ Home ][ Rezept des Monats ]

Rezept des Monats: Thailändische Spezialitäten

Mit unseren Menü könnt ihr euch ein Stück Thailand nach Hause holen. Thailändische Spezialitäten zeichnen sich durch frische Zutaten und eine Vielfalt an Gewürzen aus. Besonders aromatisch werden die Gerichte dank Limette, Chilischoten und Zitronengras sowie Kokosmilch, Fischsauce und Thai-Basilikum. Chilischoten werden zusammen mit Koriander, Zitronengras, Knoblauch und Galgant zu den farbenfrohen Currypasten verarbeitet.

Die Thai lieben es zu essen und so könnt ihr rund um die Uhr bei den kleinen mobilen Garküchen in den Genuss von Köstlichkeiten kommen. Nach Lust und Laune könnt ihr zwischen Gerichten wie gebackenen Bananen, Hähnchen am Spieß oder gebratenen Nudeln wählen. In Thailand werden mit Ausnahme des Desserts alle Gerichte zugleich gegessen. Idealerweise werden dabei mindestens zwei Gerichte und eine Suppe serviert.

Tom Khaa Gai – Hühnersuppe mit Kokosmilch

Rezept des Monats: Thailändische Spezialitäten

Dieses köstliche Rezept haben wir bei Lecker.de gefunden:

  • 1  rote Chilischote 
  • 2  Stangen Zitronengras 
  • 1 Stück(e) (ca. 40 g) Galgant (ersatzweise Ingwer) 
  • 5–6 Stiel(e) Koriander mit Wurzeln 
  • 500 g Hähnchenfilet 
  • 1 Dose(n) (400 ml) ungesüßte Kokosmilch 
  • 1 EL Hühnerbrühe (instant) 
  • 3  Kaffirlimettenblätter (frisch oder TK) 
  • 250 g Champignons 
  • 150 g Kirschtomaten 
  • 75 g Mungobohnenkeimlinge 
  • 2  Limetten 
  • 2–3 EL Fischsoße 

#1 Chili putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden. Äußere Blätter vom Zitronengras entfernen, Stangen halbieren. Galgant waschen, in Stücke schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und beiseitelegen (Stiele nicht wegschmeißen!).

#2 Hähnchenfilet abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

#3 Kokosmilch, 3⁄4 l Wasser und Brühe in einem Topf aufkochen. Chili, Zitronengras, Galgant, Korianderstiele mit Wurzeln, Limettenblätter und Hähnchen zugeben. Wieder aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln.

#4 Pilze putzen, evtl. waschen und halbieren. Tomaten waschen. Keimlinge verlesen, waschen und abtropfen lassen. Keimlinge, Pilze und Tomaten in die Suppe geben und alles ca. 5 Minuten weiterköcheln.

#5 Bio-Limette heiß abwaschen und in Spalten schneiden, die andere Limette auspressen. Suppe mit Fischsoße und 2–4 EL Limettensaft abschmecken.

#6 Zitronengras, Galgant, Korianderstiele und Limettenblätter aus der Suppe entfernen. Suppe mit Korianderblättchen und Limettenspalten garnieren.

Phat Thai – Gebratene Nudeln mit Garnelen

Rezept des Monats: Thailändische Spezialitäten

Dieses tolle Rezept gibt es auf Lecker.de:

  • 400 g Reisbandnudeln 
  • 1 Stück(e) (ca. 10 g) Tamarindenpaste 
  • 4  Schalotten 
  • 2  Knoblauch­zehen 
  • 2  rote Chilischoten 
  • 150 g Mungobohnen­keimlinge 
  • 2  Lauchzwiebeln 
  • 2–3 Stiel(e) Thai-Basilikum 
  • 300 g Hähnchenfilet 
  • 200 g rohe Garnelen (ohne Schale) 
  • 4 EL geröstete Erdnusskerne 
  • 2 EL Öl, 2–3 EL Sojasoße 
  • 2 EL Fischsoße 
  • 1 Stück(e) (5 g) Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker) 
  • 3  Eier 
  • 1  Bio-Limette 

#1 Nudeln mit kochendem Wasser über­gießen, 20–25 Minuten einweichen. Tamarindenpaste in 5–6 EL heißem Wasser ca. 10 Minuten einweichen.

#2 Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln. Chili waschen und mit Kernen in dünne Ringe schneiden. Keimlinge verlesen, waschen und abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in dünne Ringe schneiden.

#3 Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Fleisch abspülen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Garnelen abspülen und trocken tupfen.

#4 Nudeln abtropfen lassen. Nüsse grob hacken, im Wok oder in einer großen Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen. Öl im Wok erhitzen. Fleisch darin unter Wenden 3–4 Minuten braten. Garnelen, Schalotten, Knoblauch und Chili kurz mitbraten.

#5 Nudeln unterheben, 3–4 Minuten weiterbraten.

#6 Tamarinde mit einem Löffel zerdrücken. Mit Sojasoße, Fisch­soße und Zucker verrühren, unter die Nudeln rühren. Eier verquirlen, zugießen und unter Rühren stocken lassen.

#7 Keimlinge und Lauchzwiebeln unterheben. Limette waschen und 4 dünne Scheiben abschneiden. Rest Limette über den ­Nudeln ausdrücken. Anrichten und mit Erdnüssen und Basilikum bestreuen.

Pisang Goreng – Gebackene Banane

Rezept des Monats: Thailändische Spezialitäten

Auf Lecker.de gibt es dieses tolle Rezept:

  • 100 g Erdbeeren 
  • 1  kleine Banane 
  • 1 TL Honig 
  • 50 ml FANTA MANDARINE 
  • 2  Bananen ( etwa 400 g) 
  • 2 EL FANTA 
  • 1 EL Butter 

#1 Für das Mus die Erdbeeren waschen, abtupfen und putzen. Die Früchte vierteln und zusammen mit einer kleinen Banane, dem Honig und FANTA MANDERINE pürieren.

#2 Die zwei Bananen schälen und je einmal längs und einmal quer schneiden. Die Viertel mit FANTA beträufeln.

#3 Die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und die Bananenviertel darin goldbraun anbraten.

#4 Die gebackenen Bananen auf zwei Tellern verteilen und ihnen zu einer Begegnung mit dem Erdbeermus verhelfen. Dazu passt eine Kugel Vanilleeis.

Tags: , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.