[ Afrika ][ Inspiration ][ Reiseziele ]

Buchtipp: „Frühstück mit Elefanten“ von Gesa Neitzel

Das Buch „Frühstück mit Elefanten“von Gesa Neitzel lässt euch Afrikas Wildnis (mit)erleben – hautnah an Elefanten, Löwen & Co. dran sein, mitten in der Pampa zelten, mit dem Pick-up durch den Busch rauschen. Fernweh vorprogrammiert!

Buchcover von "Frühstück mit Elefanten" von Gesa Neitzel
Foto: © Ullstein Verlag

Um was geht’s?

Gesa ist mit ihrem Leben oft unzufrieden: Obwohl sie doch eigentlich alles hat, hat sie immer wieder das Gefühl, es fehlt ihr etwas. Was genau das die ganze Zeit über war, erfährt sie erst, als sie sich mitten in Afrikas Wildnis wiederfindet. Hier will sie sich zur Rangerin ausbilden lassen, stundenlang durch den Busch wandern, Tierspuren lesen, die Natur verstehen, – glücklich werden.
Unterhaltsam und sehr bildhaft erzählt Gesa in ihrem Buch von aufregenden Begegnungen mit den wilden Bewohnern Afrikas, vom Alltag im Ausbildungs-Camp und von Reise-Momenten, die sofort Fernweh auslösen.

Frühstück mit Elefanten Gesa Neitzel

Was macht das Buch „Frühstück mit Elefanten“ so besonders?

Das Kopfkino – beim Lesen hat man das Gefühl, tatsächlich dabei zu sein. Gesa beschreibt Momente, die sie erlebt hat, SO detailreich, dass man jeden ihrer Gedanken teilt, total mitfühlt, und von jedem Ort ein genaues Bild vor Augen hat. Außerdem wird man in eine Welt mitgenommen, die so die wenigsten von uns kennen: Safari-Touren kennt man aus Erzählungen oder hat vielleicht sogar selbst eine gemacht – aber wie es ist, einem ausgewachsenen Elefanten in freier Wildbahn zu begegnen, das ist dann doch nochmal etwas anderes… Durch das Buch lernt man auch Einiges über Afrikas Tiere, die Natur, und wie beides zusammenspielt. Zum Beispiel welcher Vogellaut vor einem Raubtier warnt, oder wie man sich „in the middle of nowhere“ orientiert (ohne Google Maps). Denn all das und noch vieles mehr musste Gesa für ihre Ausbildung als Rangerin wissen. Zu guter Letzt dient „Frühstück für Elefanten“ auch ein wenig der Selbstreflektion. Inbesondere das erste Kapitel des Buches, in dem Gesa über ihren Alltag nachdenkt und sich fragt: Soll es das jetzt gewesen sein? – diese Gedanken kreisen sicher auch in vielen unserer Köpfe tagtäglich herum.

Weitere Infos zum Buch…

P.S. Es kann gut sein, dass das Buch bei Dir den dringenden Wunsch auslöst, dich als Ranger/in ausbilden zu lassen – keine Garantie!

Hier noch ein paar Eindrücke von Gesas Zeit in der Afrikanischen Wildnis… Super schön!

The Safari Diaries. One Year In The African Wilderness.

SAFARI // ADVENTURE // HAPPINESS Friends, if you watch one thing on facebook today, I would truly appreciate it if it was this little film I made for you with ❤️ This is my story, in a nutshell. I hope you like it. And if you do, maybe help me reach some more people by sharing it as well? Thank you, my lovelies. My book: www.wonderfulwild.com/my-bookFootage: Safarifrank / Wonderful WildLogo-Design: SmaracujaLicensed Music: "Antlers" – Lights & Motion#frühstückmitelefanten #thesafaridiaries

Gepostet von Gesa Neitzel – Wonderful Wild am Sonntag, 18. September 2016

 

Tags: , , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.