Die besten Länder für Camping Reisen
[ Deutschland ][ Europa ][ Frankreich ][ Inspiration ][ Nordamerika ][ Skandinavien ][ USA ]

Die besten Länder für Camping Reisen

Campingreisen sind ein alles anderes als neues Phänomen: Schon seit den 60er Jahren lieben wir Deutschen unsere Reisen mit dem Zelt, Wohnwagen oder Campingmobil. Und diese Liebe scheint einfach nicht abzukühlen: Auch 2018 gehören Campingreisen zu den beliebtesten Reiseformen überhaupt.

Ich selber habe in diesem Sommer nach einigen Jahren Campingpause wieder einmal mehrere Trips mit Zelt, Luftmatratze, Kühlbox und Klappstühlen unternommen – und war wieder einmal begeistert.

Grund genug, uns mal umzuschauen und herauszufinden, welches denn die besten Länder für Campingreisen sind!

Camping Reisen: Die große Freiheit ruft!

Frankreich

Camping Reisen Frankreich

Ein weiterer Klassiker unter den Camping-Ländern darf hier nicht fehlen: Frankreich ist nicht nur für Naturfreunde und Fans toller Landschaften ein echter Genuß – an den Küsten des Mittelmeers kommen auch Liebhaber von gutem Essen oder einem guten Glas Wein absolut auf ihre Kosten!

Denn wo könnte die französische Dreierkombination aus lokalem Rotwein, würzigem Käse und leckerem Baguette besser schmecken als an einem weißen Sandstrand unter Pinienbäumen?

Frankreich ist ein Camping-Land mit großer Tradition, weshalb es im ganzen Land überall tolle Campingplätze gibt. Sparfüchse suchen sich hier die besten Plätze unter den staatlich betriebenen “Camping Municipal” heraus.

Wer sich etwas gönnen möchte, gibt auf privaten Campingplätzen zwar etwas mehr aus, kommt dafür aber in den Genuss von noch mehr Luxus-Gefühl auf dem Zeltplatz.

Eine der beliebtesten Camping-Gegenden in Südfrankreich ist die Côte d’Azur. Neben traumhaften Sommerwetter und jeder Menge Sonne warten hier wohlklingende Städte wie Marseille, Nizza oder Saint-Tropez darauf, entdeckt zu werden.

Hier findet ihr mehr Tipps für Reisen nach Frankreich!

Polen

Camping Reisen Polen

Ein weiteres unserer Nachbarländer hat den Kult-Status von Frankreich noch nicht erreicht – aber es arbeitet daran: Polen gehört noch zu den Geheimtipps unter Campingfans.

Denn unser Nachbar im Osten kann mit einer Kombination aus Natur und Kultur punkten: In den 23 Nationalparks Polens leben mehr Tierarten als in jedem anderen Land Europas. Zwischen den Stränden der Ostsee im Norden und den gewaltigen Berglandschaften der Hohen Tatra liegen jede Menge toller Campingplätze, wo man sein Zelt auch noch zu sehr erschwinglichen Preisen.

Für die Abwechslung hat Polen eine lange, reichhaltige und extrem spannende Geschichte, die sich in den zahllosen Museen der alten Städte des Landes erleben lässt.

Fast hätte ich es vergessen: Ein echtes Highlight für Camper in Polen ist die masurische Seenplatte. Fast 3.000 (!) Seen laden hier zu Kajak-, Kanu- oder Fahrradtouren ein und auf den Campingplätzen bekommt man den Seeblick gratis dazu!

Hier findet ihr mehr Tipps für Reisen nach Polen!

Norwegen

Camping Urlaub Norwegen

Das Zelt direkt am Wasserfall aufschlagen oder den Camper genau dort parken, wo der Meerblick am schönsten ist: Der vielleicht größte Vorteil von Campingreisen ist wohl die Nähe zur Natur.

Und von spektakulärer Natur gibt es in Norwegen mehr als genug: Fjorde, Flüsse und Gletscher durchziehen in Norwegen eine gewaltige Berglandschaft. Campingplätze gibt es im ganzen Land und sie liegen wirklich an den schönsten Stellen. Weit draußen in der Wildnis, dort, wo keine Hotels und Ferienanlagen mehr stehen.

Wer mit dem eigenen Auto anreist, der darf sich schon auf die ersten Highlights freuen, wenn das endgültige Ziel noch gar nicht erreicht ist: Nach Norwegen gelangt man entweder über Dänemark und Schweden – ebenfalls zwei absolut empfehlenswerte Länder für den Campingurlaub. Oder aber man bucht sich eine Fähre und hat dann sogar noch eine Mini-Kreuzfahrt inklusive.

Hier findet ihr mehr Tipps für Reisen nach Skandinavien!

USA

Camping Urlaub USA

Wenn ich an die USA denke, dann fährt vor meinem geistigen Auge ein großes Campingmobil über einen einsamen Highway durch endlose Steppen, Wüsten oder die Berglandschaften der Rocky Mountains.

Das Wohnmobil wurde in  den USA erfunden und ist nur in wenigen Ländern so populär wie hier. Und das hat natürlich seinen Grund: Nahezu jede Region der Vereinigten Staaten verspicht kleine und große Campingabenteuer.

Da fällt es vielen schwer, sich für eine bestimmte Gegend zu entscheiden – im Grunde genommen ist es in Amerika auch egal, wo genau man sein Zelt aufstellt. Empfehlen will ich dennoch den Pacific Coast Highway – den Highway One.

Der führt immer entlang der Traumstrände der Pazifikküste und garantiert so zahllose spektakuläre Sonnenuntergänge über dem stillen Ozean. Unterbrochen wird die endlose Strandlinie nur durch die Skylines von Städten wie Los Angeles, San Francisco oder Santa Barbara – es gibt schlechtere Abwechslungen während seines Campingabenteuers!

Hier findet ihr mehr Tipps für Reisen in die USA!

Deutschland

Camping Urlaub Deutschland

Gerne wird es vergessen, aber: Gerade für Camper ist auch Deutschland ein extrem vielseitiges und lohnendes Reiseziel. Durch die kurze Anreise kann der Urlaub hier wirklich am ersten Reisetag beginnen – aber das ist nur ein Vorteil von vielen, die das Campingland Deutschland zu bieten hat!

Die Infrastruktur ist großartig und Deutschlands Campingplätze tauchen regelmäßig auf den Listen der besten Plätze der Welt auf. Die Nord- und Ostsee eignen sich in den Sommerferien perfekt für einen Badeurlaub an weißen Sandstränden mit tollen Möglichkeiten für Familien, aber auch Actionfreunde: Wind- und Kitesurfer finden hier absolute Traumreviere.

Ähnlich sieht es in den Gebirgen weiter südlich in Deutschland aus: Hier locken fantastische Wanderwege und Bergseen, aber auch perfekte Bedingungen für Mountainbiker, Paraglider oder Kletterer.

Wieso also nicht einfach mal vor der eigenen Haustür umschauen und das eigene Land entdecken?

Hier findet ihr mehr Tipps für Reisen innerhalb Deutschlands!

Tags: , , , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.