[ Europa ][ Meine Stadt ][ Schottland ][ UK ]

Nichts für Kulturbanausen – Städtetrip nach Edinburgh zum weltweit größten Kulturfestival

Die Hauptstadt Schottlands ist bekannt durch seine charmante Oldtown, die einen gefühlt mehre Jahrhunderte zurück versetzt.  Doch viel spannender ist ein Fakt, den viele gar nicht kennen. Edinburgh beherbergt das größte Kulturfestival der Welt, das den gesamten Sommer über stattfindet.

Calton Hill, Edinburgh
Ausblick auf die Altstadt

Das Kulturfestival von Edinburgh

2 Monate lang von Ende Juni bis Ende August wird Edinburgh in einen Ausnahmezustand versetzt. In dieser Zeit wird die Stadt zur Festival-Hauptstadt der Welt. Vom Edinburgh Art Festival über das Jazz- und Blues Festival bis hin zum Frindge Festival mit Theater, Comedy, Tanz, Zirkus und Ausstellungen – bei dieser kunterbunten Mischung sollte für jeden etwas dabei sein. Insgesamt gibt es in dieser Zeit über 50000 Aufführungen. Entstanden sind diese Festivals nach dem zweiten Weltkrieg, um mit Tanz, Musik und Theater das kulturelle Leben in Schottland zu bereichern. Nicht nur die Schotten waren von dieser Idee begeistert, sondern auch weltweit schlug diese Idee Wellen. Heutzutage besuchen über 4,5 Millionen Menschen aus aller Welt das Festival im hohen Norden.

Kulturfestival Edinburgh

Damit ihr während eures Städtetrips die Highlights des Festivals mitnehmen könnt, haben wir das Wichtigste für euch zusammengestellt.

8 Tipps für eure Zeit beim Kulturfestival in Edinburgh

  1. Umsonst bedeutet nicht gleich schlecht. Seht euch ruhig kostenlose Shows an und geht nicht nur in teure Aufführungen. Die kostenlosen Shows werden oft von engagierten jungen Talenten veranstaltet, die noch voller Vorfreude und Elan sind und vielleicht ja sogar die Stars von morgen werden.
  2. Versucht so viel wie möglich zu sehen, aber kennt eure Grenzen. Auch wenn man immer alles auskosten möchte, hat man am Ende vielleicht doch mehr davon, wenn man sich ein paar Shows in Ruhe ansieht und nicht nur von einem Ort zum nächsten hetzen muss. Wir empfehlen euch, vier bis fünf Shows am Tag anzusehen, dann ist noch genug Zeit für Sightseeing und Essen übrig.
  3. Stellt euch ein buntes, abwechslungsreiches Programm zusammen. Natürlich ist es toll, sich Aufführungen anzuschauen, die man sowieso liebt, aber das Festival ist dazu da, um viele neue Dinge auszuprobieren – also erfindet euch neu. Ob Theaterstück,Ballett, Rapp-Battle oder Stepptanz – alles kann interessant und lustig werden.
  4. Ladet euch die Apps zum Festival herunter. Auf der Seite edinburghfestivalcity.com findet ihr zahlreiche Informationen zum Festival. Unter anderem stehen dort auch unterschiedliche Apps zum Download bereit, die euch den Alltag während des Festivals mit interagierenden Karten oder Ticketshops erleichtern können.
  5. Holt euch Tipps von den Einheimischen. Wer weiß besser, was sich auf dem Festival lohnt als die Menschen, die dort wohnen? Also fragt euch herum und vielleicht lernt ihr dabei ja direkt ein paar tolle Menschen kennen.
  6. Seid bei den Shows pünktlich vor Ort. Die Künstler finden es sehr unhöflich, wenn jemand zu spät kommt und außerdem sind dann auch schon die besten Plätze weg.
  7. Wappnet euch für 4 Jahreszeiten an einem Tag. Schottland ist bekannt für sein unbeständiges Wetter und da ihr euch die meiste Zeit draußen befindet, solltet ihr vorsichtigerweise lieber für jegliches Wetter ausgerüstet sein.
  8. Genießt den Moment und verpasst auf keinen Fall die berühmten Feuerwerke.
Feuerwerk Kulturfestival, Edinburgh
Feuerwerk beim Kulturfestival in Edinburgh

Wenn ihr jetzt auch schon so Lust auf ein paar verrückte Tage in der Festivalhochburg bekommen habt, dann findet ihr hier die passenden, günstigen Flüge dafür!

Send a Comment

Your email address will not be published.