Tipps Langstreckenflug
[ Clever buchen ][ Service: Tipps & Tricks ]

33 Tipps, einen Langstreckenflug zu überstehen

So ein Langstreckenflug ist Fluch und Segen zugleich: Ein Segen, weil er oft der Einstieg in ein echtes Abenteuer ist. Eine richtig weite Reise auf einen anderen Kontinent, für zwei oder drei Wochen oder noch länger.

Aber eben auch ein Fluch: Beengtes Sitzen, oft zwischen fremden Mitreisenden, wenig Beinfreiheit und Langweile pur – für acht Stunden oder noch viel länger. Bei einem Flug nach Neuseeland oder Australien ist man insgesamt schon mal fast einen ganzen Tag unterwegs.

Damit man seinen Traumurlaub richtig startet und auch nach dem langen Rückflug nicht sofort wieder Urlaub braucht, gibt es hier meine

33 besten Tipps für deinen Langstreckenflug!

Vor dem Flug:

Langstreckenflug Vorbereitung

Sport machen

Ich versuche, mich am Tag vor dem Flug so viel wie möglich zu bewegen – denn während des Fluges werde ich garantiert nicht dazu kommen.

Draußen sein

Die Bahn zum Flughafen, der Flughafen selber und die Kabine im Flugzeug: Überall gibts nur trockene Luft aus der Klimaanlage. Am Tag vor dem Flug solltet ihr versuchen, euren Frischluft-Akku voll zu tanken!

Pünktlich sein

Fluggesellschaften verlangen meist, dass man mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen ist. Besser ist: Noch mehr Zeit einplanen! Es kann immer mal was schiefgehen – und das letzte, was man vor einem Langstreckenflug gebrauche kann ist Stress.

Aufpassen, nicht zu viel geschlafen zu haben

Wer in der Nacht vor seinem Flug zehn Stunden schläft, findet auf dem Flug selber keinen Schlaf mehr – das ist aber die wohl beste Möglichkeit, Zeit totzuschlagen.

Nachtflug buchen

Aus demselben Grund ist die beste Abflugzeit für einen Langstreckenflug der späte Abend, wenn der Körper eh schlafen will.

Unterhaltung:

Langstreckenflug was mit in die Kabine

Filme

Ich verlasse mich nicht auf das Unterhaltungsprogramm im Flugzeug – man weiß nie, was man da geboten bekommt. Deshalb habe ich ein Tablet oder meinen Laptop mit ein paar guten Filmen auf der Festplatte dabei.

Serien

Netflix, Amazon oder Sky – bei den meisten Streaminganbietern kann man sich Serien auch herunterladen und dann ohne Internetverbindung schauen – mann muss aber vor dem Abflug daran denken!

Podcasts

Die Augen zumachen und sich dabei weiterbilden – oder einfach nur jemandem beim Quatschen zuhören: Geht mit guten Podcasts! Auch die kann man sich vor dem Abflug herunterladen.

Bücher

Ein guter Roman oder einfach der Reiseführer vom Flugziel: Ein Langstreckenflug ist auch die Chance, endlich mal wieder zum Lesen zu kommen.

Audiobooks

Sich den Roman einfach vorlesen lassen, statt selber zu lesen. Entspannung pur!

Mit dem Sitznachbarn quatschen

Der Pro-Tipp: Mit den Mitreisenden ins Gespräch kommen! Ich habe schon oft interessante Menschen mit spannenden Geschichten auf Flügen getroffen. Und Nebenbei verringert man das Risiko des großen Kampfes um die Armlehne, wenn man den Sitznachbarn schon ein wenig kennt…

Noise-Cancelling Kopfhörer

Das Geld für die Kopfhörer, die man im Flugzeug kaufen kann, ist herausgeworfen, denn die haben meist eine furchtbare Qualität. Am besten man packt sich eigene mit Noise-Cancelling-Funktion ein – so kann man ganz in seine eigene Welt abtauchen.

Ladekabel mit in die Kabine

Handy, Tablet, Ebook-Reader – wenn man nicht schlafen kann und die Geräte die ganze Zeit im Einsatz sind, ist der Akku schnell leer. Deshalb: Alle Ladekabel ins Handgepäck!

Powerbank

Die meisten Flugzeuge haben keine Steckdosen oder USB-Stationen an Bord. In dem Fall muss die Extra-Ladung saft aus der mitgebrachten Powerbank kommen.

Kleine Tasche für den ganzen Kram

Es gibt eine Menge Kleinzeugs, das man direkt bei sich am Platz haben möchte und nicht oben in der Ablage. Am besten ist es in einer kleinen Tasche oder einem Jutebeutel aufgehoben, damit nicht alles wild herumfliegt.

Komfort:

Langstreckenflug Tipps

Dicke Socken

Ich habe auf Langstreckenflügen immer ein Paar von Omis Wollsocken dabei. So kann man sich die Schuhe ausziehen ohne kalte Füße zu bekommen.

Gemütlicher Hoodie

In Flugzeugen ist die Klimaanlage meistens viel zu kalt eingestellt. Deshalb ist ein gemütlicher, dicker Extra-Pulli Gold wert!

Aufblasbares Reisekissen

Für das Flugzeug ist ein Kissen in U-Form am besten – so wacht man nicht mit dem Kopf auf des Nachbars Schulter auf.

Gangplatz buchen

Auf kurzen Flügen sitze ich am liebsten am Fenster, aber da muss ich auch nicht aufstehen. Bei einem Langstreckenflug versuche ich immer, mir einen Gangplatz zu angeln – so kann ich immer mal wieder aufstehen, ohne meinen Sitznachbarn wecken zu müssen.

Jogginghose

Schon mal 12 Stunden in Jeans auf einem engen Platz gesessen? Das macht man nur einmal! Wer nicht in Jogginghose zum Flughafen kommen mag, packt sie sich ins Handgepäck und zieht sich auf der Bordtoilette kurz um.

Schal

Noch eine Lösung für das Klimaanlagen-Problem. Oft merkt man beim Einschlafen nicht, wie kalt es eigentlich ist und wacht dann mit steifem Nacken auf – dagegen hilft der Schal. Ist aber auch schön zum Kuscheln.

Ohropax

Ohne gute Ohropax gehe ich auf keine Reise – und erst recht nicht in ein Langstreckenflugzeug! Schreiende Babys und schnarchende Männer sitzen immer in meiner Nähe…

Schlafbrille

Über den Wolken scheint die Sonne und es ist hell. Außerdem hilft es beim Einschlafen einfach, sich gegen die Außenwelt so komplett wie möglich abzuschotten.

Hygiene:

Langstreckenflug überstehen Tipps

Zahnbürste

Nach so langer Zeit im Flugzeug und bei der trockenen Luft wird der Mund pelzig und unangenehm. Vor der Landung Zähneputzen fühlt sich gut an!

Desinfektionstücher

Für die Katzenwäsche vor der Landung und zum Frischmachen zwischendurch.

Meerwassernasenspray

Die trockene Klimaanlagenluft im Flugzeug hinterlässt oft ein unangenehmes Gefühl in der Nase.

Gesundheit

Eine Flasche Wasser dabei haben

Genug Wasser zu trinken hält den Körper auf einem Langstreckenflug frisch und mindert den Jetlag. Mit einer eigenen Flasche Wasser ist man unabhängiger von den Getränkelieferungen der Flugbegleiter. Wichtig: Nach der Sicherheitskontrolle am Flughafen kaufen!

Wenig Kaffee

Kaffee dehydriert und ist eine zusätzliche Beanspruchung für den Körper – sparsam sein!

Wenig Alkohol

Auch, wenn ein paar Drinks den Flug selber erst einmal angenehmer machen: Der Kater ist nach einem ohnehin schon anstrengendem Flug noch schlimmer!

Obst

Während eines Langstreckenflugs sollte man sich nicht vollfressen und statt dessen zwischendurch kleine Snacks zu sich nehmen. Immer mal wieder ein Apfel oder eine Banane sind optimal!

Bewegung zwischendurch

Zwischendurch immer mal wieder aufstehen und ein paar Schritte gehen. Vielleicht ein paar Dehnübungen machen oder einfach nur auf den Zehenspitzen auf und ab wippen. Das kurbelt den Kreislauf an und ist gut für die Durchblutung.

Kaugummies

Ein Kaugummie hilft beim Druckausgleich und gegen unangenehmen Ohrendruck.

Uhr umstellen

Bei Abflug stelle ich meine Uhr auf die Zeit am Zielort um und stelle mich auf diese Zeit ein. Das hilft enorm gegen den Jetlag!

Tipps für den Langstreckenflug

 

Mehr Tipps für bessere Flüge:

Bequem sitzen: 5 Tipps, wie ihr den besten Platz im Flugzeug ergattert!

Den Flug in seine Einzelteile zerlegen: Tipps für mehrtägige Zwischenlandungen

First Class statt Economy: Die verrücktesten Ausreden für ein Upgrade

Habt ihr noch Tipps, wie man einen Langstreckenflug am besten übersteht? Wir freuen uns über euren Kommentar!

 

Tags:

Send a Comment

Your email address will not be published.