[ Arabische Emirate ][ Asien ][ Home ][ Reiseziele ]

Dubai – Die Stadt der Superlative

Dubai lockt nicht nur mit super Sommerwetter, sondern mit Luxus und Shopping bis zum Abwinken. Dubai ist einfach die Stadt der Superlative: seien es riesige klimatisierte Shoppingcenter, künstliche Wasserwelten oder das höchste Gebäude der Welt.

Atemberaubende Aussicht vom Burj Khalifa

Das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Fahrstuhl bringt euch in Windeseile in den 124. Stock, wo ihr in 452 Metern Höhe eine beeindruckende Aussicht genießen könnt. Eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang hat man die Chance auf besonders schöne Fotos.

Dubai: Die Stadt der Superlative

Auf traditionellen Märkten feilschen

Als Souks werden im arabischen Raum die Marktviertel bezeichnet. Hier ist Feilschen ausdrücklich erlaubt! In hunderten kleinen Läden werden dort Waren angeboten, darunter aber auch viele gefälschte Artikel. In Dubai sind besonders der Gold- und der Gewürz-Souk einen Besuch wert. Die bunten Farben und unterschiedliche Gerüche sind einfach ein Erlebnis!

Dubai: Die Stadt der Superlative

Einzigartiges Shoppingerlebnis in der Dubai Mall

Wenn ihr immer noch nicht genug vom Shoppen habt, ist die Dubai Mall genau das Richtige für euch. Sie ist eines der größten Einkaufszentren der Welt. Auf ca. 350.000 Quadratmetern findet ihr dort um die 1.200 Geschäfte und Restaurants. Das ist aber noch nicht alles: es gibt dort sogar eine Eisbahn, einen 25 Meter hohen künstlichen Wasserfall, ein Kino und einen Freizeitpark. Hier kommt also nicht so schnell Langeweile auf. Zudem lockt ein gigantisches Aquarium mit 33.000 Meeresbewohnern die Besucher, darunter große Haie und Rochen.

Abkühlung gefällig? In der Mall of the Emirates könnt ihr sogar Ski fahren – und das mitten in der Wüste. Ausrüstung und Kleidung könnt ihr euch einfach dort leihen uns los geht’s!

Dubai Fountain – die größten Wasserspiele der Welt

Wenn ihr aus der Dubai Mall herausgeht und euch auf dem Emaar Boulevard befindet, steht ihr unweigerlich an der Dubai Fountain. Zu festen Uhrzeiten wird euch hier eine Show aus Wasser, Licht und Musik geboten. Ihr solltet mindestens eine viertel Stunde vorher da sein, um euch einen guten Platz am Wasser zu sichern. Einen netten Blick hat man auch von einer der zahlreichen Restaurants aus.

Palm Islands – der Ausdruck von Extravaganz

Die künstlich angelegten Palmen solltet ihr unbedingt mal mit einem Mietwagen befahren. Sie sind im Besitz des Scheiches Muhammad bin Raschid Al Maktum.

Dubai: Die Stadt der Superlative

Wie wäre es mit einem Wüstentrip?

Es werden Touren zu unterschiedlichen Tageszeiten angeboten. Morgens startet ihr gegen 9 Uhr und seid drei bis dreieinhalb Stunden unterwegs. Die Fahrt in die Wüste dauert 30-45 Minuten. Beim Dune-Bashing zeigen die Fahrer anschließend ihre Fahrkünste indem sie ordentlich durch die Dünen heizen. Beim Sandboarding könnt ihr selbst ran und mit einem Board die Sandhügel runterflitzen. Preislich müsst ihr mit 55-60 Euro rechnen.

Dies nächsten Touren starten gegen 15-16 Uhr und dauern fünf bis sechs Stunden. Das Morgenprogramm wird noch durch ein BBQ erweitert. Wenn man möchte, kann man Sisha rauchen und den Bauchtänzerinnen zuschauen. Die Kosten variieren zwischen 50 und 60 Euro. Wenn ihr gerne mal die Sterne von der Wüste aus beobachten möchtet, bietet sich die Übernacht-Safari an. Preislich seid ihr mit 110 Euro dabei.

Dubai: Die Stadt der Superlative

Wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt Dubai zu entdecken, findet ihr hier den passenden Flug…

Tags: , , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.