[ Clever buchen ][ Home ][ Service: Tipps & Tricks ][ Sonstiges ]

Mit wenig Geld viel Urlaub rausholen

Spar-Tipps: So macht ihr günstig Urlaub

Auf Reisen sitzen die Scheine im Geldbeutel oft besonders locker ­– klar, man ist im Urlaub, man will sich etwas gönnen. Damit die Kreditkarte am Ende des Monats aber nicht allzu abgenutzt aussieht, verraten wir euch, wie ihr günstig Urlaub machen könnt!

Man muss nicht auf Dinge verzichten, um günstig Urlaub zu machen

Vor der Reise:

  • Bevor ihr einen Flug bucht, solltet ihr ein Flugpreisvergleichs-Portal nutzen, das euch die günstigsten Flüge aller Anbieter auflistet. Somit müsst ihr nicht mühselig alle Airlines nacheinander durchforsten oder verpasst ein tolles Angebot. Ihr wählt nach der Eingabe eurer Suchkriterien einfach aus, welcher Flughafen oder welche Uhrzeit euch am besten passen.
  • Wer im Urlaubsland einen Mietwagen nutzen möchte, sollte diesen nicht erst am Flughafen vor Ort buchen. Ihr zahlt weniger, wenn ihr vorab auf den Seiten der Autovermieter vorbeischaut. Übrigens, wer zu zweit reist, kommt meist mit der kleinsten angebotenen PKW-Kategorie aus, da für das Gepäck mit Kofferraum und Rückbank genügend Möglichkeiten zum Verstauen gegeben sind.
  • Auf airbnb.com findet ihr tolle Unterkünfte ­– ganz egal, ob ihr ein Apartment, eine ganze Wohnung oder ein kleines Zimmer bei einheimischen Privatpersonenmieten wollt. Viele der inserierten Wohnungen und Zimmer sind – je nach Ort und Lage der Wohnung – um einiges günstiger als eine vergleichbare Ausstattung in Hostels oder 3-Sterne-Hotels.
  • Oft ist es günstiger, alles individuell zu buchen, anstatt auf ein Komplettpaket mit Flug, Hotel und Mietauto zurückzugreifen. Das mag zwar auf den ersten Blick unkomplizierter sein, jedoch zahlt ihr bei separaten Angeboten deutlich weniger.

Berlin | Oberbaumbrücke

Vor Ort:

  • Achtet beim Geldabheben darauf, dass ihr euch nicht von Umtausch-Geschäften abzocken lasst. Extrem hohe Gebühren sind für solche Transaktionen sehr selten geworden, deshalb ist hier Vorsicht geboten. Viele Kreditkarten berechnen inzwischen keine Nebenkosten mehr.
  • Anstatt mit dem Touri-Sightseeing-Bus die Umgebung zu erkunden, holt euch lieber ein günstiges Tages-Ticket für den Linienbus. Wer ein schönes Fensterplätzchen ergattert, kann hier genauso viel von der Stadt sehen.
  • Man muss nicht immer auf die gängigen und meist überteuerten Aussichtsplattformen steigen, um einen schönen Blick über den Urlaubsort zu bekommen. Schaut euch lieber nach Kirchen mit Aussichtstürmen, Hügel oder Berge und Hotels um ­­– hier müsst ihr nicht extra Geld dalassen.
  • Auch Parkgebühren machen sich häufig im Portemonnaie bemerkbar. Wer gut zu Fuß ist oder ein ÖPNV-Ticket besitzt, kann ein paar Minuten weiterfahren und sein Auto in Wohngebieten parken anstatt Hotel-Tiefgaragen oder Parkhäuser zu nutzen.
Tags: , , , ,

1 Comment

Send a Comment

Your email address will not be published.