Türkische Rezepte Baklava
[ Home ][ Rezept des Monats ]

Rezept des Monats: Türkische Rezepte für zuhause

Kulinarische Reise an die türkische Riviera

Die Türkei ist ein Land voller Vielfältigkeit. Es begeistert seine Gäste mit attraktiven Ferienregionen, wunderschönen Stränden, atemberaubenden Landschaften und kulturellen Stätten und Ausgrabungen. Metropolen, kleine Dörfer, mächtige Gebirgsketten, Obst- und Gemüseplantagen und kristallklares Wasser mit weitläufigen Sandstränden prägen das Landschaftsbild der Türkei. Doch nicht nur das Land selbst hat etwas zu bieten: auch die türkische Küche ist sehr vielfältig.

Historisch gesehen als eine Weiterentwicklung der nomadischen Kochtraditionen werden türkische Rezepte heutzutage von der indischen, persischen und islamisch-arabischen Küche inspiriert. Landestypische Spezialitäten sind unter anderem gegrilltes Fleisch ‚Kebap’ sowie türkische Frikadellen ‚Köfte’ oder ‚Börek’, würzig gefüllter Yufka-Teig. Die Gerichte werden mit eingelegtem oder gegrilltem Gemüse gereicht. Auch Fladenbrot ist ein großer Bestandteil der nationalen Küche: als Pide zum Beispiel mit verschiedenen Belägen, als Gözleme, gefülltes Fladenbrot aus Yufka-Teig oder das Lavas, das bis zu einem Meter lange Fladenbrot welches ofenfrisch serviert wird. Die türkischen Nachspeisen sind traditionell sehr süß und oft mit Honig, Nüssen oder Pistazien zubereitet.

Der nächste Urlaub kommt bestimmt! Aber so lange müsst ihr gar nicht warten.. Ladet euch eure Freunde und Familie ein und verbringt einen türkischen Abend miteinander! So verreist ihr kulinarisch an die türkische Riviera und versetzt euch in Urlaubsfeeling! Türkische Rezepte gibt es viele, deshalb haben wir euch hier zwei unserer Favoriten zusammengestellt: Schnell und einfach, auch für Anfänger geeignet!

Türkische Pide mit Spinat und Hack (Rezept von lecker.de)

Türkische Rezepte Pide

Für 8 Stück braucht ihr:

  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 250 g TK Blattspinat
  • 2 Tomaten
  • 250 g Rinderhack
  • 1 EL Tomatenmark
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 Rollen Pizzateig (a 400g)
  • 150 g Feta
  • 1 EL Sesam
  • Backpapier, Salz, Pfeffer, Edelsüß-Paprika Pulver

#1 Zwiebeln schälen und würfeln. Die Hälfte in 1 EL Öl andünsten, gefrorenen Spinat und 7 EL Wasser hinzufügen. Zudecken und circa 10 Min dünsten lassen. Dann offen ca. 6 Minuten weitergaren, bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist. Dann mit etwas Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Spinat kurz abkühlen lassen und dann grob hacken.

#2 Tomaten klein würfeln. Hack in 1 EL heißem Öl krümelig braten. Rest Zwiebeln und Tomaten kurz mitbraten. Tomatenmark einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.

#3 Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3). Je 1 Pizzateig auf Backpapier auslegen und quer in 4 Streifen schneiden. Spinat- und Hackfüllung getrennt auf je 4 Teigstücke verteilen, dabei rundherum ca. 1 1/2 cm Rand lassen.

#4 Die Längsseiten zur Mitte hin so umklappen, dass die Enden überein­anderliegen und „Schiff­chen“ entstehen. Gut andrücken. Feta zerbröckeln und auf den Spinat streuen. Teigränder mit Rest Öl bestreichen, mit Sesam bestreuen. Im heißen Back­ofen 15–20 Minuten backen und genießen!

Auch für einen Nachtisch gibt es zahlreiche türkische Rezepte. Als süßen Abschluss haben wir uns die nationale Spezialität Baklava mit Pistazien und Sesam herausgesucht. Das Rezept findet ihr hier.

Gute Reise in die türkische Genusswelt!

Turkish sweets. (Baklawa, mixed Lokum, Grape Molasses with walnu

 

Tags: , ,

Send a Comment

Your email address will not be published.